Patienten & Angehörige

Wir beraten und unterstützen Sie bei chronischen Wunden

Grüezi, Rodday Wundmanagement ist Ihr Ansprechpartner rund um die moderne Wundbehandlung. Um einen positiven Heilungsverlauf einer Wunde zu gewährleisten, bedarf es nicht nur des richtigen Verbandmateriales, sondern auch einer guten Verbindung der behandelnden Disziplinen untereinander. Wir stehen Ihnen und Ihrem Umfeld mit Rat und Tat als verlässlicher Partner zur Seite und unsere Partnerapotheke beliefert Sie mit den Materialien.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Persönliche Kontaktaufnahme mit Ihrem Arzt, Ihrer Spitex und Ihren Angehörigen
  • Therapieabsprache und regelmässiger Austausch mit Ihrem Arzt
  • Beratung und Abstimmung der passenden Wundprodukte
  • Erstellung einer ausführlichen Wunddokumentation und Einbezug aller Beteiligten
  • Unterstützung bei der Suche nach einer Spitex oder einer stationären Pflegeeinrichtung und deren Schulung
  • Bereitstellung und Lieferung aller benötigten Verbandsstoffe und Materialen, die zur Versorgung notwendig sind durch unsere Partner-Apotheke
  • Wundverlaufsdokumentation in Wort und Bild

Mehr Informationen zu Wunden

Akuten Wunden

Hierbei handelt es sich um Wunden, denen es gelingt, dem normalen und rechtzeitigen Heilungsverlauf zu folgen (einige Tage bis maximal wenige Wochen).  z.B. Schnittwunde am Finger

Chronischen Wunden

Eine chronische Wunde ist eine Art der Verletzung, der es nicht gelingt, dem normalen, geordneten und rechtzeitigen Heilungsverlauf zu folgen. Im Unterschied zu akuten Wunden, die innerhalb von Tagen oder Wochen verheilen, dauert der Heilungsprozess bei chronischen Wunden länger als 4 - 6 Wochen, z.B. Ulcus cruris venosum.

Jede Wunde verläuft in mehreren Wundheilungsphasen die parallel ablaufen können, diese Heilungsphasen sind:

 Reinigungs-
Phase

Gewebe-
Neubildung

Wund-
Verschluss

Ausreifen des
Wund-Verschlusses

Welche Einflussfaktoren gibt es in der Wundheilung?

Die Wundheilung ist ein sehr komplexer Prozess, der durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst wird. Da die Wundheilung nicht allein auf die Wunde begrenzt ist, sondern der gesamte Organismus daran beteiligt ist, unterteilt man die Einflussfaktoren in lokale und systemische Faktoren.

Lokale Einflussfaktoren - gehen von der Wunde aus

  • Alter der Wunde
  • Zustand der Wunde
  • Fremdkörper in der Wunde
  • Beschaffenheit der Wundumgebung (Hautzustand, Wassereinlagerung, Entzündung)
  • Direkter Druck auf die Wunde (z.B. durch zu enges Schuhwerk, zu langes Sitzen/Liegen, usw.)
  • Unterkühlung der Wunde
  • Unzureichende lokale Wundtherapie

Systemische Einflussfaktoren – gehen vom Körper aus

  • Allgemeinzustand / Grunderkrankungen (Diabetes mellitus, Durchblutungsstörungen, u.a.)
  • Stress
  • Medikamente
  • Hohes Alter
  • Qualität der Ernährung: Vitamine, Eiweiss, Zink, Mineralstoffe, Flüssigkeitsmangel
  • Rauchen
  • Schmerzen

Die richtige Wundversorgung

Die beste Voraussetzung für eine gute und schnelle Wundheilung ist ein gut praktiziertes und überlegtes Wundmanagement.

Definition Wunde

„Eine Wunde wird definiert als Gewebezerstörung und/oder Gewebeverlust einhergehend mit der Zusammenhangstrennung von Gewebe.“

Um eine gute Wundheilung zu ermöglichen und um eventuell benötigte Medikamente oder Begleiterkrankungen entgegen zu wirken, ist es entscheidend alle Faktoren zu kennen. Dies betrifft auch das soziale Umfeld und unter anderem auch Mobilität innerhalb der Gesellschaft. Eine wichtige beeinflussende Rolle in der Wundheilung nimmt auch die fachgerechte Pflege und das Schmerzmanagement ein.

In all diesen Punkten haben wir uns viele Jahre spezialisiert. Rodday unterstützt Sie dabei.  Wir freuen uns über Ihre Nachricht.